Tabea Seibert (1992-)
Last updated: 17.05.18
rpseibertd.jpgDer Internet Quelle (stehe unten) nach wurde Tabea Seibert 1992 in Grevenbroich geboren. Mit 7 Jahren entdeckte sie in ihrem ersten Unterricht an der Musikschule Mönchengladbach bei Marion Bleyer-Heck die Faszination für die Blockflöte. Später wurde sie als Jungstudentin in die Klasse bei Univ. Dorothee Oberlinger aufgenommen.
Sie errang mehrfach erste Preise beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert und wurde daraufhin von der Deutschen Stiftung Musikleben und dem Förderverein der Musikschule Mönchengladbach mit einem Stipendium ausgezeichnet. Seit 2012 studiert Tabea Seibert bei Dr Dorothee Oberlinger an der Universität Mozarteum in Salzburg mit den Schwerpunkten Konzertfach und Instrumentalpädagogik.
Internationale Meisterkurse, bei denen sie mit namhaften Künstlern wie Maurice Steger, Paul Leenhouts, Walter van Hauwe, Han Tol, Sabrina Frey, Vanni Moretto, Kees Boeke etc. zusammenarbeitete, gaben ihr wichtige musikalische Impulse. Sie konzertierte mit Orchestern und Musikern wie Dorothee Oberlinger, Sonatori de la Gioiosa Marca, Bachs Erben und war u.a. bei den Tagen Alter Musik in Regensburg, den Meraner Musikwochen in Italien, dem Menuhin Festival in Gstaad und in der Kölner Philharmonie zu hören.
Tabea Seibert erhielt mehrfach von der Deutschen Stiftung Musikleben das Gerd-Bucerius-Stipendium, ist Trägerin des Leistungsstipendiums der Universität Mozarteum, Stipendiatin der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung und wurde des Öfteren von der Lyra-Stiftung für internationale Meisterkurse in der Schweiz unterstützt. Nach ihren Studien in den Fächern Klavier, Musikwissenschaft und Musiktheorie hat Ada Tanir das Cembalo sowie die historische Aufführungspraxis für sich entdeckt und studierte in den Klassen von Mitzi Meyerson (Berlin) und Christian Rieger (Essen).
     Title Remarks
     
youtube15.jpg Concerto Grosso - Sonatori de la Gioisa Marca with Dorothee Oberlinger (14:36) by A. Corelli